Wandern mit Hund

Es war eine verrückte Idee. So haben wir uns entschlossen, mit unseren Flatcoated Retrievern Amy und Elenia sowie unserer Whippet Hündin Ostara von Preda (Albulatal) über den Pass nach Spinas zu wandern.

 

So reisten wir an einem Freitag morgen im September, mit der Bahn von unserem Zuhause nach Preda.  Mit der Rhätischen Bahn in Preda angekommen, haben wir unsere Route in Angriff genommen. Unsere Rucksäcke waren nicht nur mit Esswaren sondern auch mit Zelt, Schlafsäcken, Gaskochern, Esswaren und natürlich der Hundeverpflegung gepackt. 

 

Die Route führt hinauf zum Kristallklaren Palpuognasee. Auf den ersten Metern durch den Wald haben die Hunde genügend Zeit um sich nach der langen Zugfahrt zu erholen. Interessante Düfte der Bündner Bergwelt, sowie das entdecken einer neuen Umgebung und auch die Hunde teilen das bevorstehende Abenteuer. Beim See angekommen können die Hunde noch erfrischendes Bergseewasser trinken und die Pfoten im kalten See abkühlen. Ein eindrückliches Panorama und die Schönheit dieses Bergsees,macht uns allen auch bewusst, warum wir in diesem Streckenabschnitt unsere Hunde an die Leine nehmen.  Denn der Palpuognasee liegt in einem Naturschutzgebiet. 

 

Da wir doch noch einige Stunden vor uns hatten, liessen wir der See hinter unseren Rücken zurück und wanderten entlang des Albulapasses. Auf rund 2200 m. ü. M überquerten wir die Passstrasse ein zweitesmal. Der Wanderweg führt uns nun 266 Höhenmeter hinauf zum Fuorcla Crap Alv. Erstmals bekamen wir auch unser Hotelzimmer am Rücken (Zeltausrüstung) zu spüren. Jedoch nachdem erreichen der Passhöhe, eröffnete uns eine eindrücklichen Blick ins Val Bever. 

 

Da wir doch schon bald 3 Stunden unter den Sohlen hatten, und wir wussten, dass der Abstieg ins Val Bever steil wird, stärkten wir uns nocheinmal. Wir möchten am Rande betonen, dass die Hunde noch immer voller Energie steckten. Nach einer kurzen Rast und der Ruhe der Natur, nahmen wir den steilen Abstieg ins Val Bever unter die Sohlen. Schmale Bergpfade umgeben von der Fauna und Flora der Bündner Alpen. 

In Spinas lockt die Einkehr ins Gasthaus Spinas Link: http://www.spinasbever.ch/de/home 

Nach dem kulinarischen Genuss, hat man die Wahl ob man in Spinas mit dem Zug weiterreist, oder nach Bever weiterwandert. Von Spinas führt dann die Route oberhalb des Beverin auf dem Märchenweg durch den Wald umgeben von Lärchen, Bergföhren und Arven, wandert man nach Bever. 

Wir haben uns entschieden ab Spinas mit der Rhätischen Bahn via Samedan, Pontressina nach Morteratsch zu reisen und haben auf dem wundervollen Campingplatz unser Nachtlager aufgeschlagen. 

Tipps 

 

- 1. Hilfe Wanderset für Mensch und Hund

- Faltnapf und Wasserflasche für Hund

- Verpflegung aus dem Rucksack 

 

Facts

 

Länge: 12 km

Wanderzeit: 4 h 30 min

Anforderung: mittel (Bergwanderweg)

Kondition: mittel 

Höhenmeter: 840 m 
 

Please reload

Full of ... - Croatia

Voller Abenteuer - In kürze erfährt Ihr hier über unsere Campingerlebnisse in Kroatien. Wir freuen uns, dieses Wundervolle Land zu erleben. 

Biberstein - Brugg AG

Flusswanderung - Der Aare entlang bis nach Brugg. 

Caumasee - Rheinschlucht

Ausgangsort für diese Wanderung ist Flims Waldhaus - Entspannt geht es hinunter zum Caumasee, die Hunde haben die Möglichkeit sich zu versäubern. Es empfiehlt isch in der Früh oder nicht in der Hauptsaison diese Wanderroute unter die Pfoten zunehmen, Wir hatten uns für Juni entschieden. Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir den Caumasee. 

Berninapass - Poschiavo

Abseits der Strasse, südlich der Bernina-Passhöhe liegt auf 2091m die kleine Station Alp Grüm der Rhätischen Bahn. Von hier aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Palü-Gletscher, den kleinen Palü-See und ins Bündner Südtal Puschlav.

Mouttas Muragl - Pontresina

Dieser Ausflug vereint die Genüsse wie kein zweiter: Die Anfahrt in der pittoresken Standseilbahn, die schönste Aussicht über die Engadiner Seenlandschaft und auf das Berninamassiv und schliesslich dieser Panoramaweg, der gemütlich durch Föhrenwälder und vorbei an knorrigen Arvenwurzeln um den Schafberg führt. Im Blick immer das grandiose Panorama der Berninakette. Auf halber Strecke liegt unterhalb des Weges das kleine gemütliche Restaurant «Unterer Schafberg», welches zu einer Rast einlädt.

Please reload

© 1975 -2019 Millriver`s. Erstellt mit Wix.com.

MILLRIVER`S

SWITZERLAND

 

Nicole Lauper & Roman Andrist

Oberhubelstrasse 10

CH - 5742 Kölliken